Schlagwort-Archive: Design

Splittermond-Fanpaket Layoutvorlage mit Videotutorial

Schwaralls Ödnis CoverUm euch den Umgang mit den Grafiken aus dem Splittermond-Fanpaket so einfach wie möglich zu gestalten, habe ich diese jetzt in eine mit Word 2010 erstellte Vorlage gepackt. Nutzer der neueren Word-Versionen (ab 2007) können damit ganz bequem ihr in Text und womöglich auch Bild vorliegendes Fanmaterial für Splittermond optisch ansprechend designen.

Dies setzt einiges Wissen zum Funktionsumfang von Word voraus, weshalb ich eigens eine Anleitung mittels Video-Capturing gedreht habe, die mich bei der Anfertigung eines Beispiellayouts (vom Fanwerk Schwaralls Ödnis — das ihr ebenfalls fertig gelayoutet herunterladen könnt) zeigt:

Danach dürfte der eindrucksvollen Aufbereitung eurer Ideen eigentlich nichts mehr im Wege stehen. 😉 Grundkenntnisse zur Nutzung des Textverarbeitungs-Programms sollten trotzdem vorhanden sein. Bei Fragen hierzu wendet euch gerne an mich, ich kann euch entweder selbst helfen oder im Zweifel (besonders bei Dingen, die man besser zeigt als beschreibt) mit hilfreichen Links zuschmeißen; am besten postet ihr Fragen zum Tutorial einfach direkt in die Kommentare bei Youtube.

Viel Spaß beim Schauen des Videos und beim Erstellen eures Splittermond-Fanmaterials!

RSP Karneval LogoP.S.: Angedacht war dieser Beitrag eigentlich schon für den Rollenspiel-Karneval im März, der Auf’s Auge! zum Thema hatte. Da passt dies hier in mindestens einer Hinsicht ganz ausgezeichnet dazu. Der Monat wurde von Athair ausgerichtet, seinen zusammenfassenden Abschlussartikel werde ich hier verlinken, sobald er verfügbar ist.


Free Fonts für Fanwerk

Beispielsatz mit Berylium, Overlock, NotMaryKate, Tangerine und Nymphette

Beispielsatz mit Berylium, Overlock, NotMaryKate, Tangerine und Nymphette

Rollenspieler sind ja ein ziemlich produktives Völkchen. Diesen Eindruck hat man zumindest, wenn man die Anzahl an frei verfügbaren Inhalten betrachtet, die von Fans für Fans hergestellt und zum kostenlosen Download bereitgestellt werden: Abenteuerszenarien, Hintergrundbeschreibungen, Regelergänzungen, aber auch Kurzgeschichten und manchmal sogar ganze Romane finden ihren Weg von der heimischen Spielrunde auf die Festplatten dutzender, wenn nicht hunderter Gleichgesinnter.

Für ein solches vergleichsweise großes Publikum kann es sinnvoll sein, die eigenen Materialien auch optisch aufzuwerten – vielleicht auch ein bisschen, um zwischen all dem anderen Kram etwas hervorzustechen. Eine gute Grundlage hierfür ist ein passendes Schriftbild, das sich vom üblichen Office-Textdokument in Times, Arial oder Calibri positiv abhebt. Man benötigt also alternative, möglichst unverbrauchte Schriftarten. Doch um ein reines Hobbyprojekt zu zieren dürften kommerzielle Fonts deutlich zu teuer sein und die Inhalte preisgünstiger Schriftenpakete sehen meist auch entsprechend billig aus. Die Lösung für diese Zwickmühle könnten die zahlreichen im Internet zu findenden Free Fonts sein, also kostenlose und frei zu verwendende Schriftarten – gäbe es da nicht einige Stolpersteine wie unübersichtliche Lizenzlagen oder einfach die schiere Masse an auffindbaren Fonts bei drastisch schwankender Qualität. Sogar in die zahlreichen „Free-Font Top-Listen“, die man im Internet so finden kann, schummelt sich viel Zweifelhaftes. (Möchten Sie mehr wissen?)

Zu diesem Zweck habe ich eine Liste an freien Schriften erstellt, die einerseits qualitative Mindeststandards erfüllen und andererseits mit einer übersichtlichen Anzahl an Fonts möglichst viele Einsatzbereiche abdecken soll. Und ja, streng genommen ist dies natürlich auch eine dieser ominösen Top-Listen, jedoch ist mein Ziel nicht, euch den „heißesten Scheiß“ anzudrehen, sondern eine Grundausstattung vorzustellen, mit der man solide arbeiten kann. Daher war meine Hauptquelle auch Fontsquirrel, dessen Betreiber ebenfalls auf Qualität statt Quantität achtet. Seine Auswahl ist dennoch recht umfangreich, weshalb ich sie noch einmal etwas eingedampft habe, insbesondere auch in Hinblick auf den geplanten Einsatzzweck für’s Rollenspiel. Doch keine Angst: Es ist für jeden was dabei, nicht nur für Fantasyfreunde.


Der neue Look des Schwarzen Auges

DSA5 LogoHeute wurde der DSA-Spielerschaft der neue „Tradedress“ der Reihe vorgestellt, also wie die unter DSA5 erscheinenden Publikationen wohl aussehen werden.

Das eigentliche Titelbild wird dabei oben und unten von einem verschnörkelten, abgerundeten Zierelement in Lederoptik mit „Metallbeschlägen“ eingerahmt. Das neuerdings mit seinen dreißig Jahren wohl schon etwas eingerostete DSA-Logo tauscht mit dem Titelschriftzug den Platz und schaut neuerdings von oben herab, während sich der Titel dafür an die untere Kante drückt. Doch da Bilder bekanntlich mehr als tausend Worte sagen, voilà:

Die Quelle des Nagrach Cover

das neue DSA5-Design

weiterlesen