Freie Schriftarten

Initial Auf dieser Seite sammle ich möglichst hochwertige Schriftarten unter freier Lizenz („Free Fonts“), die es ermöglichen sollen, vor allem Fanware (also typische „Fanfiction“ wie etwa Kurzgeschichten oder ganze Romane, aber auch inoffizielle Spielhilfen und Abenteuer für Rollenspiele) zumindest semiprofessionell setzen zu können. Ich verzichte dabei wissentlich sowohl auf genaue Beschreibungen der einzelnen Schriften und ihrer möglichen Einsatzzwecke – aus dem einfachen Grund, dass ich kein gelernter Typograph bin und es daher sowieso nicht so hinbekäme wie etwa Gerrit van Aaken in seinen vorbildlichen Mini-Porträts (Teil I, Teil II) – als auch auf irgendwelche Vorschaubilder, die diese Seite nur aufblähen würden und die ihr auf der verlinkten Seite sowieso wesentlich übersichtlicher dargeboten bekommt. À propos verlinkte Seite: Die hier vorgestellten Schriftarten stammen zum allergrößten Teil von Fontsquirrel, wobei es sich bereits um eine qualitativ gut gesiebte und sinnvoll aufbereitete Sammlung handelt und die dortigen Lizenzangaben ziemlich verlässlich sein dürften.

Ich habe hier trotzdem noch einmal angesetzt und die Auswahl etwas eingeschränkt, sodass jede Schriftengruppe nur eine überschaubare Menge an Schriften enthält und wenn möglich gruppenübergreifend dieselbe Schriftfamilie vorhanden ist (so gibt es z.B. einen Alegreya-Schnitt mit und ohne Serifen). Denn wer wahllos sämtliche Fonts aus den Weiten des Internets installiert, wird irgendwann feststellen, dass er komplett den Überblick verliert und von der schieren Länge des Scrollbalkens in seinem Schreib- oder Satzprogramm einfach nur noch erschlagen wird … was dann dazu führt, dass man sowieso nur diejenigen Schriften nimmt, die man immer benutzt – einfach, weil man sie kennt.

 

Brotschriften

Hierbei handelt es sich um Schriftarten, in denen typischerweise der Mengen- bzw. Haupttext gesetzt ist. Wichtigstes Kriterium ist immer die Lesbarkeit, ansonsten kommt es auf Medium und Inhalt an, welche Schriftklasse für einen Text passend ist. Serifenlose Schriften wirken tendenziell moderner und werden gerne in hippen Magazinen oder im Digitalen eingesetzt, Serifenschriften sind eher klassisch anzusehen und somit in Büchern, Zeitungen und seriös wirkenden Magazinen zuhause.

Serifenschrift

Alegreya
Berylium
Cinzel
Foglihten
Gandhi Serif
Gentium Basic

Slab Serif

Josefin Slab
Rawengulk
Roboto Slab

Groteskschrift / Sans Serif / Serifenlose Schrift

Alegreya Sans
Diavlo
Exo
Exo 2
Fira Sans
Gandhi Sans
Greyscale Basic
Josefin Sans
Museo
Overlock
Quicksand

Schreibmaschine & Monospaced

1942 report
Conspiracy
Cousine
Fira Mono
Sears Tower

 

Auszeichnungsschriften

Neben dem häufigen Kontrast Serifen im Mengensatz, Groteske in Überschriften oder umgekehrt eignen sich die folgenden Schriftarten – wie ihr Name vermuten lässt – besonders zur Auszeichnung von Titelzeilen, Überschriften, Initialen, kürzeren Textpassagen wie Zitaten … also für alles, was irgendwie besonders hervorgehoben werden soll. Und im Rollenspielumfeld kann man für Handouts sowieso kaum genug davon haben.

Handschrift

Calligraffiti
Daniel
Journal
Kristi
Montez
Mountains of Christmas
Note this
Pecita
Redressed
Tangerine
Worstveld Sling

Gebrochene Schrift / Blackletter

PlainBlack
Proclamate Light
Teutonic No1
Zenda

Kalligraphie

Almendra (Splittermond Fanwerk)
Bispo
Florante at Laura
Foglihten No. 03 (Splittermond Fanwerk)
Foglihten No. 07
Gondola SD
Kells SD
Shai Fontai
Yataghan

Comic

Karatula
Komika Text
Paete Round

 

Zierschriften

Hier gilt so ziemlich dasselbe wie bei den Auszeichnungsschriften gesagt wurde. Dennoch sind die hiesigen Schriften so speziell und auffällig, dass sie eine eigene Kategorie verdienen. Sie bieten häufig nur sehr eingeschränkte Einsatzmöglichkeiten – doch wenn sie passen, stechen sie wirklich hervor und stellen ein deutliches Statement dar.

Stempel

Aldo
Armalite Rifle
Capture it
Impact Label
Stardos Stencil
Top Secret
WC Wunderbach

Retro

Diner
DymaxionScript
Riesling
UpperEastSide

Wuchtig

3Dumb
Distant Galaxy
MadisonSquare
NotMaryKate
Plug-NickelBlack
WoodenNickelBlack

 

Symbolschrift / Dingbats

Zum Abschluss findet ihr hier einige grafische Fonts, die verschiedene Symbole, Piktogramme und Schmuckelemente enthalten. Je nach Verwendung kann euer Text damit deutlicher und schneller verständlich oder einfach nur hübscher anzusehen sein. Mit etwas Einfallsreichtum lassen sich damit interessante Effekte erzielen.

Entypo
Nymphette
Imaginary Forces
SirucaPictograms
WC Sold Out

 

Advertisements

4 responses to “Freie Schriftarten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: