Planeswalker-Deck Brawl: Domri, der Städteschleifer

Willkommen zum zweiten Teil der Reihe mit dem klangvollen und überhaupt gar nicht sperrigen Untertitel „Was mache ich mit meinen ausgedienten Planeswalker-Decks in einem Jahr, das offensichtlich dem Commander-Format gewidmet ist?“ Die Antwort: Decks für Brawl, das Format, das quasi als die kleine Schwester von Commander gelten kann. Diesmal bleibt kein Stein auf dem anderen, wenn Domri, City Smasher seine Truppen in die Schlacht führt. Also genau so, wie die kleine Schwester immer den Turm aus Bauklötzen umgeworfen hat, gerade, als er so richtig schön hoch … – ähm, ich schweife ab.

Disclaimer: Bei dieser Aktion ist es nicht das Ziel, ein durchweg optimiertes Brawldeck zu erstellen. Es geht darum, eine Möglichkeit zu finden, zumindest Teile des Planeswalker-Decks, allen voran die Frontkarte, sinnvoll wiederzuverwenden und weiterhin Spaß damit zu haben. Darum wurde auch auf die Nutzung allzu teurer Karten verzichtet, sodass man mit vergleichsweise kleinem Budget auskommen sollte.

Geschliffene Standardformulierungen, oder: ein Freundlicher Hinweis

Das Planeswalker-Deck rund um Domri, City Smasher ist aus Ravnicas Treue und somit noch bis zum Herbst diesen Jahres standardlegal. Damit könnte man auch ein Brawl-Deck daraus machen, das seinerseits Brawl-legal ist. In dieser Reihe soll es aber gerade darum gehen, seine Planeswalker-Decks noch länger weiterverwenden zu können. Deshalb werden hier auch um standardlegale Commander herum immer Decks für den Modus Friendly Brawl bzw. Historic Brawl, wie er auch in Magic Arena gespielt werden kann, gebaut. Dabei handelt es sich um ein Eternal-Format, das eben nicht von einer Rotation betroffen ist, die das Deck von heute auf morgen unspielbar macht – vor allem dann, wenn sie auch den Commander umfasst.

Die Planeswalker-Karte ist so designt, dass sie es einem nicht gerade leicht macht, darum herum zu bauen. Sie kostet – wie fast alle Planeswalkerdeck-Planeswalker – sechs Mana. In einem Gruul-Deck könnte man nun meinen, dass dies kein großes Hindernis sein dürfte: Billige, effiziente Kreaturen aufs Feld legen, irgendwann kommt Domri, der dann erstens von dem ganzen Geviechs beschützt wird und sie zweitens vermutlich für sich kämpfen lassen kann. Aber weit gefehlt. Dieser Domri tut irgendwie so, als würde er nur drei Mana kosten. Seine Plusfähigkeit gibt Kreaturen Eile und einen kleinen Bonus auf ihre Kampfwerte. Doch wird es schwer sein, im selben Zug ihn und noch eine weitere Kreatur zu spielen, der es wert ist, Eile zu geben. Seine Minusfähigkeit hingegen hat mit den Kreaturen auf der eigenen Seite des Spielfelds rein gar nichts zu tun. Es lohnt sich also nicht wirklich, bereits mittelgroße Kreaturen zu haben, die ihm den Weg ebnen sollen. Aufgrund all dieser Faktoren fiel die Entscheidung darauf, viel Ramp zu spielen, um Domri so früh wie möglich herauszubekommen, wenn der Druck des Gegners noch überschaubar ist und Domri selbst womöglich noch eine gegnerische Kreatur aus dem Weg räumen kann. Im folgenden Zug kommen dann unsere eigenen großen Kreaturen, von denen die meisten mächtige Fähigkeiten haben, die beim Angriff auslösen. Dank Domri können sie diese also schon im selben Zug einsetzen, in dem sie ins Spiel gekommen sind, und dann das Schlachtfeld dom(r)inieren. (SCNR)

Den Zeitpunkt abzupassen, zu dem man Domri möglichst gefahrlos ins Spiel bringen kann, ist dabei der Schlüssel zum Erfolg dieses Decks. Leider funktioniert Electrodominance nicht mit der Command Zone …

Schwein oder nicht Schwein ..?

Domris Tutorkarte ist leider auch nicht sonderlich stark, sodass hier auf ihren Einsatz verzichtet wurde. Sollte es sich jedoch herausstellen, dass Domri niemals lange genug auf dem Feld bleiben kann, könnte es sich lohnen, das Nodorog doch zu spielen, rein um Domri nach seinem Ableben noch einmal aus der Hand statt teurer aus der Command Zone spielen zu können und gleichzeitig einen Blocker zu haben.

Die End-Raze Forerunners sind natürlich ein veritabler Finisher; umso schöner, sie schon im Planeswalker-Deck enthalten zu sehen. Ansonsten ist das meiste leider nicht sehr überwältigend für die Brawl-Umgebung, sodass es nur noch das Frenzied Arynx geschafft hat, mit viel Wohlwollen übernommen zu werden, weil es für eine Common tatsächlich gar nicht mal so schlecht ist. Gleichzeitig wäre es aber der erste Streichkandidat für eventuelle Upgrades.

Zu diesen gehört etwa Etali, Primal Storm, eine mächtige Kreatur mit starkem Angriffseffekt, also eigentlich wie gemacht für dieses Deck. Wer eine besitzt oder sich zulegen möchte, braucht nicht lange nachzudenken, ob sie hier hinein passt. Auch ein Massremoval wie Storm’s Wrath könnte gute Dienste tun, indem es das Feld erst einmal komplett leerräumt, bevor Domri die Bühne betritt. Da es aber die manaproduzierenden Kreaturen des Decks ebenfalls mitnimmt, wurde vorerst darauf verzichtet. Eine Umstellung auf rein länderbasierten Ramp und/oder Länderverzauberungen gepaart mit solchen Boardwipes wäre sicher effektiv, aber für Domri fand ich die Unterstützung durch Kreaturen irgendwie passender. Um Platz für das Massremoval zu schaffen, könnten die beiden zweitklassigen Fight-Kreaturen (Affectionate Indrik und Pheres-Band Brawler) weichen.

Einige Teile des Decks finden sich in diversen anderen Anfängerprodukten, sodass man diese relativ leicht zusammensammeln können sollte. Der Sunder Shaman und das Aggressive Mammoth etwa sind in der Deckbau-Box zu Ravnicas Treue enthalten (und für den Anfang lässt sich sicher auch das dortige Savage Smash z.B. anstatt eines Thrash//Threat verwenden), jene zum Hauptset 2020 hat Paradise Druid und Circuitous Route in sich versteckt, den Beanstalk Giant, Keeper of Fables und Return of the Wildspeaker kann man sich aus dem Oko-Planeswalker-Deck entleihen (zumindest bis sein Brawl-Deck hier erscheint, versteht sich) usw. usf. Man sollte also schon sehr weit kommen, wenn man einfach das ausschlachtet, was man eh noch rumliegen hat.

Deckliste

Die folgende Liste kann in dieser Form auch einfach nach Arena importiert werden. Viel Spaß beim Brawl mit eurem Planeswalker-Deck!

Commander
1 Domri, City Smasher (RNA) 269

Deck
1 Bonecrusher Giant (ELD) 115
1 Grow from the Ashes (DAR) 164
7 Forest (RNA) 264
1 Domri’s Ambush (WAR) 192
1 Rootbound Crag (XLN) 256
1 Field of Ruin (XLN) 254
1 Thrash // Threat (RNA) 229
1 Arch of Orazca (RIX) 185
1 Field of the Dead (M20) 247
1 Krenko, Tin Street Kingpin (WAR) 137
1 Affectionate Indrik (GRN) 121
1 Thorn Mammoth (ELD) 323
1 Gruul Guildgate (RNA) 249
1 Memorial to Unity (DAR) 245
1 Temple of Abandon (THB) 244
1 Timber Gorge (M19) 258
4 Mountain (RNA) 263
1 Drakuseth, Maw of Flames (M20) 136
1 Llanowar Elves (DAR) 168
1 Druid of the Cowl (M19) 177
1 Ilysian Caryatid (THB) 174
1 Incubation Druid (RNA) 131
1 Paradise Druid (WAR) 171
1 Elvish Rejuvenator (M19) 180
1 Frenzied Arynx (RNA) 173
1 Circuitous Route (GRN) 125
1 Guardian Project (RNA) 130
1 Beast Whisperer (GRN) 123
1 Goreclaw, Terror of Qal Sisma (M19) 186
1 Return of the Wildspeaker (ELD) 172
1 Keeper of Fables (ELD) 163
1 Aggressive Mammoth (M20) 337
1 Beanstalk Giant (ELD) 149
1 End-Raze Forerunners (RNA) 124
1 Voracious Hydra (M20) 200
1 Rhythm of the Wild (RNA) 201
1 Draconic Disciple (M19) 215
1 Ravager Wurm (RNA) 200
1 Stomping Ground (RNA) 259
1 Sunder Shaman (RNA) 210
1 Rugged Highlands (M20) 250
1 Tectonic Giant (THB) 158
1 Ilharg, the Raze-Boar (WAR) 133
1 Gruul Beastmaster (RNA) 129
1 Syr Faren, the Hengehammer (ELD) 177
1 Rubblebelt Rioters (WAR) 215
1 Command Tower (ELD) 333
1 Fabled Passage (ELD) 244
1 Karn’s Bastion (WAR) 248
1 Pheres-Band Brawler (THB) 193


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: